Programm Israel-Rundreise 2022

Termin: 13. – 22. September 2022. Finde hier die Reiseroute und alle Infos!

Reise mit uns und erlebe die biblischen Orte mit eigenen Augen! Bestelle dir hier den Reiseprospekt, der auch das Anmeldeformular enthält. Infos vom Veranstalter zum Reisen in dieser besonderen Zeit findest du hier. Deine Fragen zur Reise beantworten wir gerne unter Telefon +49 (0) 176/195 230 32.
Wir würden uns freuen, dich auf unserer Reise begrüßen zu dürfen!

Programm und Reiseroute Israel-Rundreise 2022

13.-22. September 2022


1. TAG | DI., 13.09.2022
Anreise und Shalom

Abflug vom jeweils gebuchten Flughafen nach Tel Aviv. Von hier aus fahren wir zu einem sehr guten Hotel in Ein Bokek am Toten Meer. Nach der Ankunft erwartet uns ein Abendbüfett.


2. TAG | MI., 14.09.2022
Die Kinder Israels

Nach dem Frühstück besteht die Mög- lichkeit, im Toten Meer (an der tiefsten Stelle der Erde, 400 Meter unter dem Meeresspiegel) oder aber in der hoteleigenen Spa-Anlage zu baden. Nachmittags begeben wir uns nach Tel Arad in der größeren Umgebung von Be’er Sheva, wo Isaak die zugeschütteten Brunnen seines Vaters Abraham wieder ausgrub. Wir halten unsere erste Andacht und fahren anschließend auf eine Anhöhe hinter dem Masada-Gebirge und erleben dort die Stille der Wüste. Auf dem Rückweg halten wir bei den Beduinen in der Oase Kfar Hanokdim und werden nach einigen biblischen Gedanken mit einem köstlichen traditionellen Abendessen verwöhnt. Wir übernachten am Toten Meer.


3. TAG | DO., 15.09.2022
Biblische Prophezeiungen

Heute beginnen wir unseren Tag mit Frühstück und Andacht und begeben uns auf den Weg nach Galiläa zu dem wunderschönen, direkt am See Genezareth gelegenen Kibbuzhotel. Auf der Fahrt haben wir die Möglichkeit einzukaufen, bevor es weiter zur Oase Ein Feschcha geht. In einer Andacht über Hesekiel 47 sehen wir hier die Erfüllung dieser biblischen Prophezeiung. Nach dem Mittagessen fahren wir entlang der jordanischen Grenze nach Qasr el-Yahud, wo Jesus getauft wurde. Am See Genezareth nehmen wir unser Abendessen ein.


4. TAG | FR., 16.09.2022
Jesus am See

Wir fahren am See Genezareth entlang nach Gadara. Hier hat Jesus den Besessenen befreit. Weiter geht es nach Bethsaida, wo der Blinde geheilt wurde, bevor uns der Weg auf die Golanhöhen führt, wo Paulus auf dem Weg nach Damaskus unterwegs war. In der herrlichen Parkanlage des Kibbuzhotels halten wir Picknick, anschließend besteht die Möglichkeit zum Baden im Pool oder See. Nach dem Abendessen treffen sich die, die mögen, zu einer Andacht.


5. TAG | SA., 17.09.2022
Auf den Spuren des Herrn

Heute Morgen nach dem Frühstück unternehmen wir eine Bootsfahrt auf dem See. In Ginnossar können wir ein Original-Boot aus der Zeit Jesu besichtigen. Nach der Mittagspause, in der auch der bekannte Petrusfisch serviert wird, können wir die Ausgrabungen von Kapernaum bestaunen. Danach entspannen wir im Hotelpark und essen zu Abend.


6. TAG | SO., 18.09.2022
Der Sieg und die Entscheidung

Nach dem Frühstück fahren wir an den nahe gelegenen Jordan und erleben am Ufer eine Abendmahlsfeier und eine Taufe im Jordan (Yardenit). Es geht zurück zum Hotel, um den See und den herrlichen Park zu genießen. Bei gutem Wetter können alle, die möchten, für etwa 45 Euro eine Jeeptour zu den Golanhöhen buchen. Nach dem Abendessen halten wir eine Andacht am See, der die Lichter der Stadt Tiberias spiegelt.

7. TAG | MO., 19.09.2022
Das erste Wunder und Jerusalem

Gleich nach dem Frühstück verlassen wir das Hotel und fahren nach Nazareth mit einem herrlichen Panoramablick auf viele biblische Stellen. Wir besichtigen die Harod-Quelle, wo wir gemeinsam nachlesen, was Gideon mit Gott erlebte, und Picknick halten. Danach geht es am Jordantal entlang durch die Judäische Wüste Richtung Jerusalem. Am Bach Krit werden wir eine Andacht über Elia hören. Nach kurzer Fahrt können wir den ersehnten Blick über die Stadt Jerusalem werfen. Wir sprechen ein Gebet und segnen Israel und die Stadt Jerusalem. Nach einigen Minuten Busfahrt beziehen wir unser Hotel in Jerusalem und gehen zum Abendbüfett.

8. TAG | DI., 20.09.2022
Christliches und jüdisches Jerusalem

Nach dem Frühstück fahren wir zum Garten Gethsemane zur gemeinsamen Andacht. Im Anschluss begeben wir uns zu den originalen Tempelstufen, auf welchen Jesus in den Tempel ging. Nach einer Andacht an diesem Platz führt uns unser Weg vorbei an der Klagemauer zum Mittagessen in die Altstadt Jerusalems. Danach besteht die Möglichkeit, die Grabeskirche zu besuchen. Weiter geht es dann über die Via Dolorosa zum Teich Bethesda. Bevor wir zurück zum Hotel fahren, wo uns ein leckeres Abendessen erwartet, machen wir noch einen kurzen Abstecher in den Teddy-Kollek-Park.

9. TAG | MI., 21.09.2022
Dimensionen, die wir heute erleben

Heute fahren wir zur Einweihungsfeier unseres 55. Kinderprojekts in Jerusalem. Anschließend halten wir eine Andacht an einer Panoramastelle über Jerusalem. Von dort aus erblickte Abraham den Berg Moriah, als er Isaak opfern sollte. Von der Anhöhe aus genießen wir eine herrliche Aussicht auf die Hirtenfelder von Bethlehem und danach ein Mittagessen. Am Nachmittag besichtigen wir das Gartengrab sowie Golgatha und haben eine Andacht. Am Abend erleben wir in unserem Hotel ein festliches Galadinner als Abschlussfeier.

10. TAG | DO., 22.09.2022
Abreise

Nach einem reichhaltigen Frühstücksbüfett nehmen wir Abschied von Jerusalem und fahren nach Joppe. Dort ist die Stelle von Jona und dem Wal und wo Petrus die Vision mit dem Tuch und den unreinen Tieren hatte. Von dort hat man einen herrlichen Blick auf die Strandpromenade von Tel Aviv. Weiter fahren wir durch Tel Aviv zum Flughafen Ben Gurion, um die Heimreise anzutreten.

»Danke für die wundervolle Reise nach Israel. So nahe haben wir uns dem himmlischen Vater schon lange nicht mehr gefühlt!«

Ein Ehepaar unserer Rundreise 2018 

Ähnliche Beiträge

Schau dir auch unsere weiteren Beiträge zu diesem oder einem verwandten Thema an.

Herrliches Land

„Schön war der Lobpreis, die Reiseleitung, das herrliche Land Israel und euer bewundernswerter Einsatz.“

Gebetserhörung

Ich habe ein Jahr nach dem Tod meines Mannes Jesus kennengelernt. Im Jahr 2000 war ich das erste Mal in Israel. Ich habe dann gebetet, dass ich noch einmal nach Israel reisen kann. Und: Es kam eine Frau auf mich zu, die mir die Reise bezahlt hat. Ich habe so einen Frieden dort.

C. G.

Mit Segen beschenkt

Von Herzen möchte ich mich noch einmal für die Zeit hier bedanken. Es war und ist der bisher größte Segen in meinem Leben gewesen. S. S.

cross