Graham Lotz, Anne: Verletzt und Enttäuscht

    16,00 

    258 Seiten, hardcover
    Beschreibung
    Bewertungen

    Wenn Christen einander verletzen und enttäuschen, dann schmerzt das doppelt. Aus den eigenen Reihen angegriffen zu werden, das tut weh. Wunden durch christliche Schwerter heilen nur sehr langsam.
    Es ist sehr schwer, darüber hinwegzukommen. Manche Christen gehen dann ins geistliche Exil, verlassen Gemeinden und Gemeinschaft. Geheilt werden sie dadurch nicht.

    Anne Graham Lotz (Tochter von Billy Graham) hat in ihrem gesegneten Dienst auch viele Enttäuschungen erfahren. Probleme in der Gemeinde, Ablehnung der Person, Missverständnisse, Hinterfragung der Integrität – sie schreibt aus eigenem Erleben.

    Können verletzte Herzen wieder heil werden? Können wir trennen zwischen Gott und den Menschen, oder gehen wir sogar auf innere Distanz zu Gott? Ist meine Beziehung zu Gott stark genug, um Krisen zu überstehen und sogar gestärkt daraus hervorzugehen? Kann es Vergebung und Wiederherstellung geben?

    In diesem einfühlsamen Buch werden diese Gedanken bewegt, Fragen beantwortet und verdeutlicht, wie liebevoll Gott uns nachgeht. Biblisches Vorbild sind die Geschehnisse um Abraham, Sara und Hagar.

     

    Aus dem Vorwort: “Wenn Sie durch Gottes Volk verletzt wurden, verstehe ich es voll und ganz, wenn Sie die Entscheidung getroffen haben, nicht nur der Gemeinde, nicht nur den Christen, nicht nur denen, die sich nach Gottes Namen nennen, den Rücken zu kehren, sondern Gott selbst. Das hätte ich auch tun können. Doch Gott ging mir nach – und liebte mich – am Außenrand der Gesellschaft. Warum? Weil Gott nicht elitär ist. Er hält sich nicht nur zu denen, die Teil eines inneren Kreises zu sein scheinen, sondern geht den Menschen nach, denen das Gefühl vermittelt wurde, Außenseiter zu sein.”

     

     

    Bewertungen

    Es gibt noch keine Bewertungen.

    Schreibe die erste Bewertung für „Graham Lotz, Anne: Verletzt und Enttäuscht“

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    cross