Wie kann ich eine Beziehung mit Gott beginnen und Christ werden?

 

Jesus bietet dir ein neues Leben an, ein Leben in Gemeinschaft mit Gott, deinem himmlischen Vater. Er liebt dich bedingungslos und sehnt sich nach einer persönlichen Beziehung zu dir.

Durch seinen Tod am Kreuz hat Jesus für alles bezahlt, was du in deinem Leben falsch gemacht hast oder noch falsch machen wirst. Dieses „Opfer“ macht es möglich, dass du frei und ohne Schuld zu Gott kommen kannst. Jesus hat dich von deinen Sünden, wie die Bibel es nennt, erlöst. Bekenne Jesus deine Fehler, sag ihm, dass du seine Erlösung gerne für dich persönlich annehmen möchtest und lade ihn in dein Leben ein.

Sprich folgendes Gebet und Jesus wird, wie er es in der Bibel versprochen hat, in dein Leben kommen.

„Gott, ich habe bisher ohne dich gelebt.

Ich habe erkannt, dass ich ein Sünder bin.

Bitte vergib mir meine Schuld.

Ich glaube, dass Jesus für mich, für meine Sünden am Kreuz gestorben

und mein Erlöser geworden ist.

Ich bin fest entschlossen, mit der Kraft des Heiligen Geistes ein neues Leben zu führen.

Alles, was ich bin und habe, lege ich in deine Hände.

Du sollst mein Leben leiten.

Amen.“

 

Hast du Fragen, wie es jetzt weitergeht? Wir sind gerne für dich da!

  • per E-Mail:  info@missionswerk.de
  • per Telefon kostenlos aus D, A, CH: 0800 / 240 44 70
  • per Telefon aus dem Ausland: +49 721 952 30 0
  • jeden Sonntag in unserem Gottesdienst um 10 Uhr


Oder schau auf unsere Gebetsseite. Hier findest du viele Anregungen, wie du persönlich mit Gott ins Gespräch kommen kannst.

 

Wenn wir aber unsre Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Ungerechtigkeit.
1. Johannes 1,9

 

Deine persönliche Mail aus Karlsruhe

Noch bis zum 18.12. bestellen und pünktlich zum Fest erhalten! Betriebsferien: Vom 24.12.18 bis 01.01.19 sind unsere Büros geschlossen. Für die während dieses Zeitraums vorgenommenen Bestellungen erfolgt der Versand ab dem 02. Januar 2019. Downloads werden weiterhin ausgeführt. Ausblenden