Gott verherrlicht sich in dir

2. Thessalonicher 1,12: „So soll der Name unseres Herrn Jesus durch euch zu Ehren kommen – und ebenso auch ihr durch ihn. Die Gnade unseres Gottes und Herrn Jesus Christus wird euch dazu verhelfen!“

Ermutigung der Woche

Mein Freund Franois du Troit aus Süd-Afrika ist ein ganz besonderer Mensch. Wenn man mit ihm zusammen ist, meint man, dass er eine Stunde zuvor mit Jesus am Tisch gesessen hat. Wir sind zusammen am Strand entlanggegangen. Er kam nicht mit Bibelversen oder großen Prophezeiungen. Nein, er erklärte uns anhand von unscheinbaren Blumen, wie groß Gott ist.

Man meint auch, dass er mit den wilden Tieren per du ist. Er liebt den Schöpfer so, dass er seine Schöpfung ehrt! In seiner Nähe spürt man selbst beim Mittagessen, wie sich Gott verherrlicht. Er ist ein Beispiel für mich, wie man im normalen Leben unreligiös leben kann und mehr Gottes Nähe verspürt als unter religiösen Menschen.

Mann und Frau rennen Hand in Hand Gott verherrlicht sich in dir Ermutigung der Woche Missionswerk Karlsruhe

Ermutige deine Freunde

Teile die Ermutigung der Woche auf Facebook und schenke deinen Freunden einen alltagsverändernden Gedanken.
Auf Facebook teilen

Dasselbe habe ich bei meinem Segeltörn mit dem Männer-Coach Dirk Schröder erlebt. Die Fußmatte auf dem Schiff hatte die Aufschrift: „The King is here“, und das war Programm: kein Lobpreis, nicht viel Gebet, doch eine Hammer-Gegenwart Gottes. Warum? Weil sich in Dirk und durch sein Leben mit Jesus Gott verherrlicht.

Genau das möchte er auch durch dich. Ohne Worte, Lieder, Musik. Einfach nur, weil du in der Gegenwart Gottes unterwegs bist! Beginne heute, den Fokus darauf zu setzen. Es wird dir und den Menschen, denen du begegnest, Freude machen, wenn sich Gott durch dich verherrlicht!

 

Gebetsimpuls

„Jesus, ich möchte jede Minute meines Lebens in deiner Gegenwart verbringen und durch dich lebendig sein. Ich möchte, dass die Menschen um mich herum, dich durch mich erkennen können. Schenk mir dafür deine Gnade. Amen“

Gebetserhörung

„Ich möchte euch von einer Gebetserhörung berichten: Ich setze meine Lesebrille auf. Nanu, die Schrift ist ja ganz verschwommen. Ich nehme die Brille ab und lese ganz deutlich die Schrift. Danke, Herr Jesus, und an alle, die für mich gebetet haben. Auch meine Blasenschwäche ist geheilt. Danke, Gott, du bist so gut!”

Ermutige deine Freunde

Teile die Ermutigung der Woche auf Facebook und schenke deinen Freunden einen alltagsverändernden Gedanken.
Auf Facebook teilen
cross