Spenden

Verpasse keine Ermutigung mehr – wir schicken dir die Ermutigung der Woche per E-Mail.
Hier kannst du dich anmelden.

Philipper 3,13: „Noch bin ich nicht am Ziel angekommen. Aber eins steht fest: Ich will vergessen, was hinter mir liegt, und schaue nur noch auf das Ziel vor mir. Mit aller Kraft laufe ich darauf zu …“

Ermutigung der Woche

Dein größter Vorschub auch an trüben Tagen ist, wenn du kraftvolle Ziele hast, auf die du zusteuerst. Gerade wenn es mal nicht so läuft, ist es wichtig, definierte Ziele zu haben.

Eines der Lieblingsziele sind geplante Urlaubszeiten. Man träumt von Freizeit, Sonne, Strand und Meer oder was man sonst so macht im Urlaub. Dann gibt es berufliche Ziele. Bei all dem Ausbildungsstress sieht man schon, was man nach dem Abschluss alles in Bewegung setzten kann. Du kannst dir aber auch zwischenmenschliche Ziele setzen, beispielsweise: „Dieses Jahr verpasse ich keinen Geburtstag“. Oder sportliche, geistliche, gesundheitliche Ziele …

Ziele sind wie Magnete für unser Leben. Sie ziehen uns in die richtige Richtung. Ziele bringen uns durch den Winter unserer Emotionen. Sie motivieren uns, jeden Morgen aufzustehen.

Straße durch Herbstwald Kraftvolle Ziele Ermutigung der Woche Missionswerk Karlsruhe

Vielleicht fällt es dir nicht leicht, Ziele für dein Leben zu definieren. Frag Gott! Er hat einen Plan für dein Leben. Lass dir von Gott auch Zwischenziele zeigen. Freue dich über jedes kleine Ziel, das du auf deinem Lebensweg erreicht hast. Feiere es mit einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen oder, wenn du Lust hast, auch größer. Du darfst auch zu dir sagen: „Gut gemacht!“

Mach dir diese Woche mal Gedanken, was deine nächsten Ziele sind, und schreibe sie auf. Und nicht vergessen: Nimm Gott mit in deine Pläne hinein. Das ist der beste Weg, um ans Ziel zu kommen.

 

Unterschrift Dein Daniel

Weitere Ermutigungen

Schau dir weitere Ermutigungen zu diesem oder einem verwandten Thema an.

Deine persönliche Mail aus Karlsruhe