Streiche „Versagen“ aus deinem Wortschatz!

Johannes 8,32: „Ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch befreien!“

Ermutigung der Woche

Nein, ich sage nicht, dass es Versagen nicht gibt! Aber Versagen ist die Chance, es das nächste Mal besser zu machen. Darum streiche „Versagen“ aus deinem Wortschatz und lass es erst gar nicht zu deinem Lebensstil werden. Wenn du von irgendjemandem in deiner Jugend gesagt bekommen hast, dass du ein Versager bist, und diese Worte immer wieder innerlich hochkommen, wenn etwas schief geht, dann löse dich im Gebet von diesem Fluch. Das ganze Leben ist eine Prüfung – auch für uns Christen. Der Männer-Coach Dirk Schröder sagte einmal zu mir, als ich ihm von einer großen Herausforderung berichtete: „Gott wird dir nicht mehr zumuten, als du im Stande bist zu tragen. Gott traut dir das, was du jetzt vor dir hast, zu, damit du daraus lernst und besser wirst.“

Die Ermutigung der Woche per E-Mail erhalten

Bekommst du schon E-Mail-Impulse aus Karlsruhe? Mit unseren verschiedenen Newsletter Angeboten möchten wir dich ermutigen und Zuversicht in deinen Alltag bringen. Melde dich jetzt kostenlos an.

Anmelden

Nicht Aufgeben ist angesagt in den Prüfungen, in denen wir stecken. Jeder Fehler ist eine Chance, es das nächste Mal besser zu machen. Üben und Trainieren bringt uns weiter. In meiner Jungend hatte ich den Mixer und die Nähmaschine meiner Mutter kaputt repariert. Dies tat mir so weh, weil ich meiner Mutter doch eigentlich eine Freude machen wollte. Ein paar Jahre später lernte ich Maschinenbau und alle Fehler der Vergangenheit halfen mir nun, Lösungen zu finden.

Bleibe nicht entmutigt bei deinem Fehler stehen. Verharre nicht im Versagen, sondern nimm es als Chance und wage den nächsten Schritt, auch wenn er nicht perfekt wird! Wer nichts tut, macht auch keine Fehler … aber er kommt auch nicht weiter! Vielleicht ist für dich heute der „nächste Schritt“ dran.

Unterschrift Dein Daniel

Gebetsimpuls

„Herr Jesus, du kennst mein Versagen. Danke, dass du mich trotzdem liebst und mir aus meiner Situation heraushilfst. Danke, dass ich mit dir Neues wagen darf und du mir zeigst, wie ich es besser machen kann. Nimm alle Schuldgefühle über meine Fehler von mir und schenke mir Freude, es besser zu machen. Amen“

Gebetserhörung

„Ich hatte bereits im Oktober 2022 an Sie geschrieben. In dem Antwortbrief stand, dass ich nicht aufgeben sollte. Ich danke Ihnen. Meine Beziehung zu Gott ist so brennend, wie am Anfang. Bin gesünder, ja sogar schöner geworden. Ich habe Süchte und Angstzustände hinter mir gelassen, Flüche gebrochen, Einfallstore geschlossen. Danke für Ihr Gebet.“

Ermutige deine Freunde

Teile die Ermutigung der Woche auf Facebook und schenke deinen Freunden einen alltagsverändernden Gedanken.
Auf Facebook teilen
cross