Spenden

Vor acht Jahren kamen mein Mann und ich von einer Gebetsnacht im Missionswerk zurück. Unterwegs machten wir Halt bei meiner Schwägerin und ihrem Mann. Er war todkrank und sozusagen zum Sterben heimgekommen. Mein Mann betete mit ihm, gerade auch unter dem Eindruck der gerade erlebten Gebetsnacht. Seitdem ging es aufwärts. Nun hat er seinen 90. Geburtstag gefeiert. Meine Schwägerin schreibt: „Euer Gebet brachte damals die Wende, ich habe es aber erst viel später erkannt.“ Jesus hat ein Wunder an meinem Schwager getan. Ihm gehört der Dank.

.

Deine persönliche Mail aus Karlsruhe