Spenden

Dirk Schröder ermutigte die Teilnehmer unseres ersten Männertages, das (Lebens-)Boot selbst zu steuern.

Mit herausfordernden Fragen und viel Wissen und Gespür gestaltete Männercoach Dirk Schröder Männertag 2019 im Missionswerk Karlsruhe. 270 Männer konnte Daniel Müller dazu willkommen heißen. Sie sollten einen spannenden aber auch herausfordernden und emotionalen Tag erleben.

Unter dem Motto „Wachse über deinen Horizont hinaus“ machte Dirk Schröder Mut, mit dem eigenen Lebensschiff aus dem sicheren Hafen aufzubrechen und neues Land einzunehmen. „Du bist der Steuermann deines Lebens, der seine Richtung nicht von Umständen abhängig machen sollte“, lautete sein Credo. Viele hätten sich in ihrem Leben so verlaufen, dass eine Kurskorrektur zwingend erforderlich sei, erklärte er und fragte: Welchen Konstrukteur haben wir zum Planer und Gestalter unseres Lebens gemacht? Welche Rolle spielt dabei der allmächtige Gott, der deinen Namen kennt und weiß, was du zum Leben brauchst? Wann ist ein Mann ein wirklicher Mann? Er ermutigte zur Standortbestimmung, zu Sehnsucht, Vaterschaft und Charakterstärke und hinterfragte, welche Erwartungen unserer Eltern in unserem Leben eine Rolle spielen und was im Leben uns Kraft und Freude verleiht.

Mittagessen beim Männertag 2019 im Missionswerk Karlsruhe
Männer-Coach Dirk Schröder mit Daniel Müller, Leiter vom Missionswerk Karlsruhe
Männertag 2019 im Missionswerk Karlsruhe mit Dirk Schröder

Richtige Fragen stellen

 „Unterschätze niemals ein Gebet!“, erklärte Dirk Schröder und erzählte von seiner Lebenswende von ganz unten bis hin zu einem Leben als fürsorglicher Ehemann, Vater, Begleiter und Mut machendem Männercoach. Die Welt brauche Männer, die lebendig sind und Verantwortung übernehmen – auch dafür zu entscheiden, in welche Richtung das eigene Boot steuert. Gott lasse uns die Wahl zwischen Segen und Fluch. Entscheidungen gehörten zum Leben. Ehe, Familie und Beruf funktionierten nicht einfach nur so. Deshalb müssten Männer das Ruder fest in die Hand nehmen und Verantwortung für ihre Entscheidungen übernehmen, erklärte er und ermutigte dazu, sich auch die Fragen zu stellen: Welches Kielwasser hinterlasse ich für meine Kinder? Wo stehe ich in meiner großen Lebensgeschichte? Wo übernehme ich die Verantwortung?

Wenn unser Lebensschiff aus dem Ruder laufe und wir nicht handelten, könne auch Schweigen Gewalt sein. Dann seien wir als Skipper gefragt, unseren Kurs zu überprüfen und nachzusteuern. „Gute Segler werden im Sturm geboren, nicht im sicheren Hafen“, zeigte sich Dirk Schröder überzeugt. Und dafür gebe es kein „zu jung“ oder „zu alt“. Es gehe darum, die richtigen Fragen stellen und zu handeln. Gottes Stimme sei dabei der beste Ratgeber für kluge Entscheidungen. 

EINE TEILNEHMERSTIMME

„Der Männertag 2019 war der absolute Hammer! Die Botschaft von Dirk Schröder – so ehrlich und tiefgründig. Ein MUSS für jeden Mann und Vater. Zudem wurde der Anlass von Seiten des Missionswerkes top organisiert. Das Mittag- wie auch das Abendessen waren sensationell! Vielen Dank für alles.“ Roland P. 

Lernender bleiben

Bewegt – und manche auch mit Tränen in den Augen – ließen wir das Gehörte beim Hinausgehen wortlos in uns wirken. Nach dem hervorragenden Mittagessen ging es zum zweiten Themenkomplex des Tages, bei dem viele Clips und Videos das Gehörte visuell verstärkten. „Ich möchte, dass Männer auf meinen Segelturns Gott kennenlernen und damit zurück in ihre Familien kommen“, erklärte Dirk. „Wir müssen heraus aus unseren Komfort-, Risiko- oder Panikzonen. Wenn Gott dich ruft und du ihm folgst, wirst du zu einem neuen Menschen. Du wirst zu dem, wozu dich Gott berufen und befähigt hat.“ Es gehe darum zu wachsen, sich zu entwickeln und Stellung zu beziehen, damit wir unseren Kindern mit Liebe, Zuwendung, Charakter und Aufrichtigkeit die richtige Richtung zeigen. Wir müssen konkret werden in unserem Denken und Handeln, denn Gott sage: „Ich brauche euch!“

Als ein Fazit des Tages steht für mich am Ende: Bleibe stets Lernender mit Gott und dein Leben wird gelingen. Unter anhaltendem Applaus und mit großem Dank an Daniel Müller und sein Team entließ uns Dirk Schröder in den Abend. Bei einem leckeren Abendbüffet und vielen Gesprächen ging dieser gelungene Männertag zu Ende. Wir freuen uns schon sehr auf den nächsten Männertag am 7. März 2020.

Alexander Hofmann

Riskante Sehnsucht
Worin liegt meine Stärke als Mann? Was macht mich lebendig? Dirk Schröder ermutigt dazu, diese Fragen zu beantworten und die eigene Berufung zu entdecken. Als Buch und Hörbuch erhältlich.

Deine persönliche Mail aus Karlsruhe