Neue Kraft in neuer Zeit

Zurückgeblickt auf unsere erste hybride Gebetsnacht. Thomas Inhoff erzählt von diesem besonderem Abend.

Es ist ganz offensichtlich: Wir stehen in einer neuen Zeit. Die Zeit zurückzudrehen, ist nicht möglich, und so ist es unumgänglich, sich neu auszurichten. Genau das haben wir in der Gebetsnacht – die diesmal am Tag stattfand – getan. 

Das Motto „Neue Zeit – Neue Kraft“ beschreibt treffend, was wir miteinander erlebt haben: Gottes Kraft in einer neuen Zeit. Die Erfahrungen, die jeder einzelne Besucher machen durfte, sind so vielfältig, wie es auch die individuellen Gebetsanliegen waren. Gottes Wirken war vom ersten Moment an spürbar. 

Mit dem Lied „Amazing Grace“ eröffneten Rahel und die Band den Nachmittag. So wie einst John Newton in diesem Text formulierte, ist es die kostbare Gnade Gottes, die uns gerettet hat, uns so weit gebracht hat und die uns nach Hause bringen wird – und genauso ist es auch in neuen Zeiten die Kraft der kostbaren Gnade, die uns aufrichtet. Der Einstieg in die gemeinsame Gebetszeit hätte kaum passender sein können. 

Papierblumen

Ja, auch beim Schreiben und Lesen fühlt es sich ungewöhnlich an, eine Veranstaltung Gebetsnacht zu nennen, wenn sie am Nachmittag stattfand. Doch nach 30 Jahren Gebetsnacht fällt es nicht leicht, dieses etablierte Format anders zu benennen. Fast dreißig Jahre lang startete die Gebetsnacht um 22 Uhr und ging dann ohne Pause bis zum Morgen mit gemeinsamem Frühstück als Abschluss. Wegen der Anpassungen aufgrund der Pandemie und wegen der Auflagen entstanden 2020 die Online-Gebetsnächte. 

Mit großer Vorfreude haben wir nun der Gebetsnacht, die endlich wieder mit Besuchern vor Ort stattfinden konnte, entgegengefiebert. Gemeinsam mit 500 Menschen in der Kathedrale und zugleich vielen Tausenden Freunden online war dies unsere erste hybride Gebetszeit. Während der Pandemie hatten wir über unterschiedliche Wege über das Internet zu unseren Freunden Kontakt. Doch so gut auch die Kommunikation gelungen ist, so wenig möglich war es natürlich beispielsweise auf einen prophetischen Impuls oder auf die Einladung zum Gebet hin nach vorne zu kommen, wenn man irgendwo vor einem Bildschirm saß. Und dennoch haben uns etliche Male Rückmeldungen erreicht, dass ein prophetischer Zuspruch jemandem galt, der online verbunden war. 

Diesmal hatte jeder zur Begrüßung eine Papierblume bekommen und Daniel Müller lud später dazu ein zu notieren, wofür Gott neue Kraft schenken soll – und diese Blume dann ans Kreuz zu heften. Parallel dazu konnten die Online-Besucher digital eine Frage beantworten und auf diesem Weg ihre „Blume“ ans Kreuz bringen. Auch wenn es ergreifend war, physisch vor dem Kreuz mit vielen hundert Menschen zu stehen, so war es doch für Gott unbedeutend, wie das Thema zu ihm gebracht wurde. Wichtig war, dass es im Glauben und mit Erwartung zu ihm gebracht wurde. Gott schenkte uns dazu einen offenen Himmel. 

Die Predigt von Isolde Müller „Jeden Tag neue Kraft“ baute im Glauben auf und ermutige, die Kraft Gottes ganz praktisch zu ergreifen. Pastor Acheampong Sampson verstärkte diese Dynamik weiter. Mit seiner seiner herzlichen und mitreißenden Art veranschaulichte er bewegend, wie sich Gottes Kraft entfaltet, wenn wir mit Christus verbunden sind. In dieser Glaubensatmosphäre haben viele Mut gefasst und im Glauben Schritte gewagt, wie sie uns anschließend berichteten. 

Friedensstifter

Auch für den Frieden und um neue Kraft für Friedensstifter wurde gebetet. In dieser Zeit braucht es Menschen, die sich von Gott gebrauchen lassen und die Bürde mittragen, gegen Gewalt, Ungerechtigkeit und Unfrieden einzutreten. Frieden stiftet man nicht einfach nebenbei und es braucht eine neue Kraft, denn für viele stellt die Dimension, in der wir diese Verantwortung übernehmen müssen, eine noch völlig neue Größenordnung dar. In diesem Bewusstsein gab es die Gelegenheit, für unsere Nation im Gebet einzustehen und eine neue Kraft für Friedensstifter freizusetzen. In Einheit standen wir für Frieden in der Ukraine und in anderen internationalen Konfliktregionen ein und leisteten Fürbitte für die Obrigkeit. 

Auch die Jugend war lebendig vertreten. Sie veranschaulichte die Notwendigkeit einer neuen Herzenshaltung. Denn es ist die Herzenshaltung, auf die Gott schaut und die es möglich macht, aus Kraftlosigkeit herauszutreten und Gottes Kraft neu zu empfangen. Auch dieser anschauliche Beitrag von Dörte ging tief in die Herzen und viele folgten der Einladung des Altarrufes. Mit dem Lied „Frei sein“ proklamierte die Jugend gemeinsam mit allen den Wunsch, von Gott erfüllt zu sein.

Das gemeinsame Abendmahl bildete den Höhepunkt und den Abschluss der Gebetszeit. So bekannt es auch ist, dass Gott uns im Abendmahl in seiner Kraft begegnet, so mächtig war dennoch die Erfahrung, das Mahl des Herrn wieder einmal gemeinsam
mit 500 Menschen zu feiern. Es war spürbar, dass Gott in unseren Herzen neu die Gewissheit verankerte, dass in der neuen Zeit, in der wir leben, seine Kraft unverändert ist. Es ist sein Sieg am Kreuz, der für alle Zeiten gilt, und er ist derselbe gestern, heute und
in Ewigkeit.

Mit dieser Gewissheit im Herzen ging die „Gebetsnacht“ zu Ende und es bleibt nur dem großen Team der Ehrenamtlichen von über 80 Personen von ganzem Herzen zu danken. Ohne den unermüdlichen Einsatz jedes Einzelnen wäre der Ablauf nicht so unbeschwert möglich gewesen. Danke für euren Krafteinsatz in dieser neuen Zeit und den Segen, den ihr dadurch freigesetzt habt!

Thomas Inhoff, Missionswerk Karlsruhe

Gebetsnacht in der Christus-Kathedrale vom Missionswerk Karlsruhe

Gebetsnacht an Karfreitag

Die nächste Gebetsnacht findet schon am 7. April 2023 statt. Trag dir doch den Termin in deinem Kalender ein, damit du nichts verpasst. 
Mehr erfahren

Ähnliche Beiträge

Schau dir auch unsere weiteren Beiträge zu diesem oder einem verwandten Thema an.

In den Himmel

Ich danke euch für die jahrelange Gebetsunterstützung. Mein Mann und ich haben gemeinsam die letzten Jahre eure Sendungen angeschaut. Im April dieses Jahres ist er schwer krank geworden und hat da mit mir zusammen das Übergabegebet gesprochen. Unser Vater ist so wunderbar und hatte so viel Geduld mit ihm, bis er bereit war, dass er sein Leben in seine Hände gab. Wir durften sogar noch unseren 55. Hochzeitstag feiern. Gott hat Gnade und Gunst geschenkt. Bis auf vier Tage konnte mein Mann sich selbst versorgen, er hatte keine Schmerzen und er musste nicht ins Krankenhaus. Im August ist er jetzt in Frieden eingeschlafen und zum Herrn in sein Reich gekommen. Die Gebete haben ihn in den Himmel gebracht. Danke dafür.

Ganze Gebetserhörung lesen

Versöhnung und Befreiung

Ich schrieb Ihnen letzte Woche mein Gebetsanliegen, dass meine beiden Söhne den Kontakt zu mir vor einem Jahr abbrachen. Ein Wunder ist geschehen. Zwei Tage später stand mein ältester Sohn mit seiner kleinen Familie plötzlich vor meiner Türe. Sie sind 300 km gefahren, um uns wieder zu versöhnen. Ich habe Freudensprünge gemacht. Danke für Eure Gebete und danke dem Herrn Jesus. Von einem weiteren Zeugnis möchte ich berichten: Seit 10 Jahren beschäftigte ich mich mit Astrologie und Kartenlegen. Vor kurzem bemerkte ich, dass mehr Probleme anstatt Verbesserungen entstanden. Es ging mir oft schlecht und ich war wie in einer dunklen Blase gefangen. Ich habe mich seit einer Woche und endgültig gestern von diesen Dingen gelöst, alles weggeworfen und Jesus um Vergebung gebeten. Es ist unbeschreiblich befreiend und die "dunkle Blase" ist weg. Danke Jesus, danke, danke!

Ganze Gebetserhörung lesen

Viele Verletzungen

Ich hatte ein verletztes Herz, Wut, Enttäuschung, Unfriede, Groll. Habe das Missionswerk um Gebet gebeten und seitdem habe ich viel Frieden im Herzen durch Vergebung und Freiheit in meinem Leben.

Ganze Gebetserhörung lesen

Befreiung von Hämorrhoiden-Leiden

Danke unserem himmlischen Arzt Jesus. Ich hatte ein schlimmes Hämorrhoiden-Leiden mit Schmerzen. Alle Salben half nicht. Daraufhin schrieb ich eine Gebetskarte zur Gebetsnacht. An diesem Tag war es besonders schlimm. Am nächsten Morgen war alles weg. Es ist wieder alles ganz normal, bis heute. Danke.

Ganze Gebetserhörung lesen

Erwacht

Ich hatte für eine 81jährige Bekannte, die seit sieben Wochen im Krankenhaus liegt und nach einer OP nicht wieder wach werden wollte, dafür am letzten Sonntag beten lassen. In der Woche hat ihr Mann sie wieder besucht. Sie war wach und begrüßte ihn. Ihr Mann konnte es nicht fassen. Gott ist groß! Danke für ihr Gebet.

Ganze Gebetserhörung lesen

Neu verliebt

Vor einer Woche bat ich für eine Ehe zu beten. Das Paar hatte sich nach 41 Ehejahren getrennt. Beide konnten nicht mehr miteinander kommunizieren, wohnten getrennt und hatten bereits Anwälte betraut. Dieses Wochenende verbrachten sie zusammen, sind neu verliebt und bereit, in eine Eheberatung zu gehen. Sie besuchten mich heute überaus glücklich. Unser Herr ist großartig!

Ganze Gebetserhörung lesen

Befreiung vom Verlust eines Kindes

Vor längerer Zeit war ich bei einer Gebetsnacht. Isolde hat damals für Frauen gebetet, die ein Kind verloren hatten. Ich war auch dabei, denn mein erstes Kind ist während der Entbindung gestorben. Dank sei dem Herrn, er hat mich von meinem Schmerz geheilt.

Ganze Gebetserhörung lesen

Dankbar für den Dienst des Missionswerkes

Liebe Isolde, ich bin sehr froh um Deine Predigten. Sie sind extrem klar, einfach zu verstehen und trotzdem sehr tief. Gott hat Dir eine starke Gabe gegeben, Menschen in wahre Busse, Umkehr und Dienst zu führen. Du sprichst die Wurzel der Probleme ohne Beschönigung an. Gott steht voll hinter Dir und gibt Dir Autorität, Liebe und Wahrheit. Ich habe in den letzten Monaten tiefgreifende Veränderungen an meinem Herzen, meinen Haltungen und meiner Beziehung zu Gott erfahren. Jetzt sehe ich den Vater im Himmel neu: voller Erbarmen und gleichzeitig sehr weise und auch streng. Ich habe jetzt einen tieferen Zugang zur Gnade und auch zum alten Testament und muss nicht mehr rebellieren.

Ganze Gebetserhörung lesen

Vergebung

Danke für das Magazin "Freude am Leben". Ein Artikel von Isolde hat mir geholfen. Ich habe mich mit meiner Geschichte versöhnt. Zum ersten Mal konnte ich allen vergeben und habe keinen Groll mehr im Herzen. Ich konnte sie anrufen und mit ihnen in Frieden reden. Ich kann sie jetzt alle loslassen. Das ist für mich so ein Wunder und eine Befreiung! Es ist gut, wie Gott mich geführt hat. Danke Euch und danke Gott.

Ganze Gebetserhörung lesen

Sprunggelenk-Arthrose

Ich bedanke mich ganz herzlich für Eure Gebete zur Gebetsnacht im September 2020. Ich hatte um Heilung von beidseitiger Sprunggelenk-Arthrose gebeten und danke GOTT, er hat es getan! Ich bin geheilt. Das Leben und Arbeiten mit dieser Erkrankung war das reinste Martyrium. In der Gebetsnacht musste ich arbeiten und konnte nicht vor Ort sein. In Gedanken und Gebeten war ich aber dabei. Zum Ende der Nachtschicht lief ich nach Hause und merkte, dass sich die Füße viel leichter bewegten, so als hätte jemand den "Sand aus dem Getriebe" genommen. Die Schwellungen, Schmerzen und Funktionsstörungen wurden von Tag zu Tag weniger und sie jetzt ganz weg.

Ganze Gebetserhörung lesen
cross