Der Geist schafft Veränderung

Sampson Acheampong möchte dich heute inspirieren! Lass dich von Gottes Geist erfüllen und bewegen, damit viele Menschen die gute Nachricht durch dich hören. 

Veränderung ist ein unvermeidlicher Aspekt des Lebens. Jeder braucht Veränderung, um zu wachsen und im Leben stark zu sein. Ein Land braucht immer wieder Veränderung seiner Politik, seiner politischen und rechtlichen Systeme, seiner  Wissenschaft und Medizin, um sich weiter zu verbessern und wirtschaftlich zu wachsen. Alle diese Veränderungen sind notwendig, um das Leben der Bürger zu verbessern. Zugleich brauchen wir Veränderung, die uns Erweckung in unserem individuellen geistlichen Leben, in unseren Kirchen, Städten und Nationen bringen kann.        

Was kommt über uns?

Jesus versprach seinen Jüngern und allen, die an die Verheißung des himmlischen Vaters glauben, das Kommen des Heiligen Geistes:

„Ihr werdet Kraft empfangen, wenn der Heilige Geist über euch kommt, und ihr werdet meine Zeugen sein in Jerusalem und in ganz Judäa und Samaria und bis an die Enden der Erde.“

Apostelgeschichte 1,8

Die Erfüllung dieser Verheißung führt zu einer Veränderung in unserem Leben, wenn wir sie annehmen. Jesus sprach von bestimmten Veränderungen, die stattfinden werden, „wenn der Heilige Geist über euch kommt“. Er wusste, dass eine Zeit kommen würde, in der sich viele Dinge in unserem Leben ändern würden. Der Grund dafür ist das Kommen des Heiligen Geistes.


Es gibt verschiedene Situationen, in denen etwas „über uns kommt“. Manchmal schreien Menschen vor Hass, Wut, Schmerz, Verlust oder Missbrauch. Was auch immer da hochkommt, verleiht Kraft, bestimmte Dinge zu tun. Aber es ist nicht unbedingt das, was wir tun oder sagen wollen. Deshalb ist es wichtig bewusst wahrzunehmen und einzuordnen, was in solchen Situationen mit uns passiert und was da über uns kommt. Denn es wird zu Veränderungen in unserem Leben führen. 

Wir besitzen die Willenskraft, etwas anzunehmen oder abzulehnen. Wer annimmt, was über ihn kommt, wird beeinflusst. Wenn du also den Heiligen Geist annimmst, wirst du vom Heiligen Geist beeinflusst. Und du wirst an vielen, vielen Orten – bis an die Enden der Erde – ein „Zeuge“ für Jesus sein. Es ist entscheidend, was oder wer über dich kommt. Ist es eine böse Macht, wird sie dich dazu bringen, Dinge oder das Leben von Menschen zu zerstören, statt aufzubauen und zum Wachstum beizutragen.

Im Buch 1. Könige 18 lesen wir von Isebel, der Frau von Ahab, dem König Israels. Wir lesen, dass sie Gottes Propheten töten ließ, andere Menschen ihres Besitzes beraubte und selbst den Propheten Elia mit dem Tod bedrohte. Sie betete nicht zum allmächtigen Gott Israels, sondern zur sogenannten Göttin Aschera und ließ sich von deren bösen Geistern antreiben. Sie gaben Isebel die Macht, andere Menschen zu kontrollieren, zu töten und zu erschrecken. Was über Isebel kam, diente der Zerstörung, nicht dem Fortschritt ihres Landes. 

Leider gibt es auch heute überall auf der Welt Menschen, die das Leben anderer Menschen bedrohen, andere kontrollieren, manipulieren, berauben, täuschen und töten. Jesus sagte:

„Der Dieb kommt nur, um zu stehlen und zu töten und zu zerstören; ich bin gekommen, damit sie Leben haben und es in Fülle haben." 

Johannes 10,10

Unser großes Vorrecht

In Nazareth lebte eine junge Jungfrau namens Maria. Eines Tages bekam sie Besuch von einem Engel, der ihr prophezeite, dass sie einen mächtigen Sohn bekommen würde. Als Maria fragte, wie das sein könne, da sie doch Jungfrau sei, antwortete der Engel:

„Gottes Geist wird über dich kommen, seine Kraft wird das Wunder vollbringen.“ 

Lukas 1,35

Und so geschah es. Sie brachte Jesus zur Welt, der zur Hoffnung für zahllose Menschen auf der ganzen Welt wurde, weil er am Kreuz von Golgatha für ihre Sünden starb und am dritten Tag auferstand, um ihnen Rettung zu bringen. Wenn du an ihn glaubst, hast du das große Vorrecht, Gott und seinen Geist in deinem Herzen zu empfangen. Du könntest tanzen und rufen: „Ich habe das Vorrecht, Segen und Zeichen und Wunder zu empfangen!“ Du hast das Vorrecht, Erlösung und Heilung, Veränderung und Neuanfänge in deinem Leben anzunehmen!

Als Maria diese wichtige Frage stellt: „Wie soll das geschehen?“, sagt ihr der Engel: „Der Heilige Geist wird über dich kommen, und die Kraft des Höchsten wird sich an dir zeigen.“ Maria erfährt: Mit Gott wird nichts unmöglich sein! Wenn der Geist des Höchsten über dich kommt, wirst du verändert werden und die Veränderung wird Gutes bewirken. Große Visionen, Ideen und Pläne und Ziele werden für das Reich Gottes geboren, und Hoffnung wird der Welt offenbart.

Der Geist bewegt

Jesus machte sich selbst zum Beispiel, dem man folgen kann, als er den Geist des Herrn nach seiner Taufe empfing. Als Jesus zum Tempel kam und ihm angeboten wurde, aus dem Buch des Propheten Jesaja zu lesen, wählte er folgenden Text aus:

„Der Geist des Herrn ruht auf mir, weil er mich berufen und bevollmächtigt hat. Er hat mich gesandt, den Armen die frohe Botschaft zu bringen. Ich rufe Freiheit aus für die Gefangenen, den Blinden sage ich, dass sie sehen werden, und den Unterdrückten, dass sie von jeder Gewalt befreit sein sollen.“

Lukas 4,18

Jesus kam nicht, damit alles so bleibt, wie es ist. Sondern Jesus kam, damit Menschen verändert werden. Er kam, damit die Armen eine gute Nachricht hören, damit Menschen Freiheit und Heilung und Frieden erleben.

„Gehört also jemand zu Christus, dann ist er ein neuer Mensch. Was vorher war, ist vergangen, etwas völlig Neues hat begonnen.“

2. Korinther 5,17

Jesus kam, um Veränderung zu bringen, auch für dich. Nimmst du Gottes Geist und seine gute Veränderung an? An Jesus zu glauben, bedeutet sogar eine Veränderung der Ewigkeit! Jesus anzunehmen, bedeutet ewiges Leben. Bevor Jesus zu seinem Vater im Himmel zurückkehrte, gab er ihnen das Versprechen: 

„Ihr werdet Kraft empfangen, wenn der Heilige Geist über euch kommt, und ihr werdet meine Zeugen sein in Jerusalem und in ganz Judäa und Samaria und bis an die Enden der Erde“ (Apostelgeschichte 1,8).

Als der Heilige Geist am Pfingsttag auf die etwa 120 Jünger kam, veränderten sie sich, sie wurden kühn, sprachen in neuen Sprachen und verkündeten Gottes Taten. 

Begonnen hatte die Erweckung, als Jesus ihnen sagte, dass Gottes Geist über sie kommen und sie in Jerusalem, ganz Judäa, Samaria und sogar bis an die Enden der Welt Zeugen für ihn sein würden. Der Geist, den sie empfingen, trug ihre Botschaft in die ganze Welt. Lass dich von Gottes Geist erfüllen und bewegen, damit viele Menschen erreicht werden und Städte und Nationen eine Transformation erleben. Empfange den Heiligen Geist und beginne, Gottes gute Nachricht zu verbreiten und Veränderung in diese Welt zu bringen. 

Sampson Acheampong aus der Ukraine ist Pastor im Missionswerk Karlsruhe.

Hier findest du eine passende Predigt dazu:

Ähnliche Beiträge

Schau dir auch unsere weiteren Beiträge zu diesem oder einem verwandten Thema an.
cross