Gebetserhörung

Ich hatte mir den Fuß gebrochen und ständig Schmerzen. Eure Gebete haben geholfen. Mein Fuß schmerzt nun nicht mehr. Ich danke dem Herrn Christus.
Ich hatte mir den Fuß gebrochen und ständig Schmerzen. Eure Gebete haben geholfen. Mein Fuß schmerzt nun nicht mehr. Ich danke dem Herrn Christus.

Ähnliche Beiträge

Schau dir auch unsere weiteren Beiträge zu diesem oder einem verwandten Thema an.

Gebetserhörung

Meine Tochter hat einen Job. Mein Sohn hat zwei Prüfungen mit den Noten 1 bzw. 1,3 bestanden. Auch meiner lieben Mutter wurde wunderbar geholfen, nachdem ich euch um Gebetsunterstützung gebeten hatte. Ich bin unendlich dankbar.

E. W.

Von Sucht geheilt

Ich möchte euch schreiben, weil es meinem Sohn, der schwer süchtig war, so gut geht. Seit Jahren war er von Ärzten und Menschen aufgegeben. Es waren über 20 grauenvolle Jahre. Seit einem halben Jahr ist er frei von allen Drogen, einschließlich Alkohol. Die Ärzte sagen, es ist ein Wunder, dass sein Kopf keinen Schaden genommen hat. Er kann glasklar denken. Wenn die Therapie beendet ist, will ihn sein Chef, der ihn vor zehn Jahren entlassen hat, wieder nehmen. Danke für eure Gebete und euren Dienst.

Ganze Gebetserhörung lesen

Gebetserhörung

Weil ich eine Auszeit gebraucht habe, meldete ich mich für das Abraham's Camp an. Was mir einfach gefehlt hatte in der letzten Zeit, war die Beziehung zu Gott. Das Wissen war da, aber nicht das Kennen. Den guten Hirten gibt es gar nicht mehr - dachte ich. Doch wenn man euch sieht, dann sieht man Gottes Liebe. Das hat mich sehr begeistert.

S. D.

Gebet angekommen

Ich möchte mich – auch im Namen meiner Schwester – ganz, ganz herzlich bei euch bedanken. Meine Schwester hatte eine Brustkrebsdiagnose. Ich habe euch um Gebetsunterstützung gebeten. Die brusterhaltende OP Mitte Juni ist sehr gut verlaufen. Es wurden keine Metastasen gefunden. Sie muss lediglich Bestrahlungen wahrnehmen. Darüber ist sie sehr glücklich. Die Gebete aus dem Missionswerk sind ganz spürbar während dieser Zeit bei ihr angekommen.

Ganze Gebetserhörung lesen

Bauchkrämpfe und Lungenentzündung – Hoffnung um 12

Ich habe vor ein paar Wochen um Gebet für den Schwiegervater meiner Tochter gebeten. Er kam mit Bauchkrämpfen ins Krankenhaus und hatte zudem noch eine einseitige Lungenentzündung. Er hat außerdem Morbus Bechterew und deswegen große Beschwerden beim atmen. Weitere Untersuchungen haben eine starke Entzündung des Dünn- und Dickdarms, aufgrund der jahrelangen Medikamente, ergeben! Er konnte über 2 Wochen nur Suppe zu sich nehmen und hat stark abgenommen! Euer Gebet hat schnell gewirkt!!! Innerhalb von ein paar Tagen konnte er wieder essen und es ging ihm zusehends besser! Inzwischen arbeitet er wieder!! Gott tut immer wieder Wunder.

Ganze Gebetserhörung lesen

Friedliches Familienleben

Ich durfte mit unseren Kindern am 11. Oktober zum zweiten Mal die Gebetsnacht miterleben. Ich war selbst erstaunt, dass ich diese Nacht ohne Müdigkeit erleben durfte. Ich hatte eine Gebetskarte ausgefüllt und bat um ein harmonisches Familienleben. Wir dürfen z.Zt. dieses harmonische Familienleben haben. Danke dafür. Auch habe ich für die Geschwulst am meinem Hals beten lassen. Die Untersuchung hat ergeben, dass sie gutartig ist. Ich möchte mich für die Gebete herzlich bedanken und freue mich auf den nächsten Gottesdienst in Karlsruhe.

Ganze Gebetserhörung lesen

Gebetserhörung

Voller Freude und Dankbarkeit möchte ich Ihnen mitteilen, dass meine zwei Söhne, die nach ihrem Studium lange Zeit keine Arbeit gefunden hatten, letztes Jahr beide einen Arbeitsplatz bekommen haben, der für sie passt. Vielen Dank für eure Gebete! Danke Jesus für deine Fügung!

A. S.

Bauspeicheldürsenentzündung

Meine Mutter hatte eine Bauspeicheldrüsenentzündung. War todkrank und kam als Pflegefall vom Krankenhaus vor Weihnachten nach Hause. Durch Gebete auch von Euch wurde sie komplett geheilt. Sie nimmt keine Medikamente mehr und versorgt sich selbst. Ihren 80. Geburtstag konnte sie zur Ehre Gottes feiern. Es ist ein Wunder. Vielen Dank.

Ganze Gebetserhörung lesen

Gebeterhörung

Ich war neulich bei der letzten Kontrolluntersuchung im Krankenhaus. Da ging es auch um die Befundbesprechung des letzten CT und MRT sowie um Blutabnahme für die Tumormarker. Und die erfreuliche Nachricht folgte am Tag später per Telefon: Auf sämtlichen Bildern ist KEINE Auffälligkeit oder Tumoraktivität mehr nachweisbar und die Tumormarker sind im Idealbereich, also normal und nicht auffällig. Ist das nicht stark?

M. S.

cross