Spenden

Gebetserhörung

Im Jahr 2000 habe ich das Missionswerk Karlsruhe kennengelernt. Zur gleichen Zeit hatte mir Gott aufs Herz gelegt, bei einem Kunstmaler in Saarbrücken Malunterricht zu nehmen. Ich saß im Gottesdienst in der Kathedrale. Pastor Siegfried Müller predigte über den goldenen Leuchter und die zwei Ölbäume aus Sacharja 4 und die Verheißung: „Es soll nicht durch Heer und Kraft, sondern durch meinen Geist geschehen. Während der Predigt berührte mich der Heilige Geist so stark, dass ich kaum noch sitzen konnte. Ich fing an, im Geist das Bild zu malen. Der Leuchter symbolisiert das Leben und die Liebe Gottes. Das Himmelreich ist in Jesus Christus schon zu uns gekommen. Der Abendmahlskelch mit Jesu Blut ist der neue Bund und Zugang zum Himmelreich. Gemeinsam mit dem Kunstmaler, der damals noch nicht gläubig war, entstand das Bild. Er musste sich so mit dem Wort Gottes beschäftigen, dass er sich drei Jahre später bekehrte und heute Gemeindeleiter ist. Für mich wurde das Missionswerk bis heute zur geistlichen Heimat.

U. R.

Gebetserhörung

An der Heilungskonferenz durfte ich die Ursache für die ständigen Wutausbrüche, unter denen ich ständig litt, erfahren. Ich konnte sehr viel lernen. Danke an das Missionswerk in Karlsruhe, Danke Jesus!

S. D.

Gebetserhörung

Als gestern gegen Inkontinenz gebetet wurde, stand eine Frau auf, die hinter mir saß, und sagte zu mir, dass ich meine Inkontinenz verlieren werde. Das kann ich bestätigen. An der Gebetsnacht wurde für Unternehmer gebetet, die Verantwortung tragen. Auch dort kam eine Frau auf mich zu. Sie sagte, dass der Herr mich überall begleitet.

K. M.

Gebetserhörung

Ich möchte gerne Rückmeldung für mein Gebetsanliegen geben. Ich fühle mich frei von meinen Zwängen, habe kein körperliches Verlangen mehr und kann mich auf das Wesentliche einpendeln, eine gute Ehe führen und mein Leben mit dem lebendigen Gott.

C. K.

Gebetserhörung

Ich habe erst Pflegegrad 6 und dann noch Pflegegrad 3 bekommen, obwohl ich nur mit Pflegegrad 1 gerechnet habe. Danke, Jesus!

U. K.

Gebetserhörung

In diesem Jahr hat sich der Gesundheitszustand meiner Frau stetig gebessert und meiner ist relativ stabil geblieben. Jesus ist auch in uns neu geboren und dürfen dies in der Stille und in vielen Begegnungen immer wieder wundersam erfahren. Wir danken Gott dafür, dass er uns mit seiner unerschöpflichen Liebe beschenkt.

S. S.

Deine persönliche Mail aus Karlsruhe