Gott kennt keine Grenzen

Das Missionswerk ist wieder unterwegs! Diese Mal sind wir nach Bern gefahren. Hier erfährst du im Gastbeitrag von Jacqueline Pavan mehr dazu.

Was für eine große Freude, das Team vom Missionswerk nach drei Jahren wieder zu sehen! Und das sogar ohne durch Corona bedingte Einschränkungen. Sie werden herzlich begrüßt und jeder will Daniel und Isolde seine Erlebnisse mitteilen. 

Als der Veranstaltungsbeginn näher rückt, füllt sich der Raum mit vielen Menschen, die voll Erwartung sind, was Gott tun will. Nach der Begrüßung werden wir gleich mit Liedern in die Gegenwart Gottes geführt. Isolde liest wunderbare Zeugnisse von Gottes Eingreifen vor und ermutigt uns, auf Gott zu vertrauen. Der Titel von Daniels Predigt lautet: „Gott kennt keine Grenzen“. Wir werden sehr ermutigt, mit Jesus loszulaufen und unser geistliches Gebiet einzunehmen und zu erweitern. Unser Gott ist grenzenlos! Daniel gibt viele Eindrücke weiter, wie Gott konkret heilen will und einige Anwesende geben spontan ein Zeugnis vom Eingreifen Gottes. Eine Frau, die am Tag zu vor nicht ohne Krücken laufen konnte, läuft mit Daniel den Gang hinaus und hinunter – ganz ohne Krücken! 

Als wir danach das Lied „Die Freude am Herrn ist meine Kraft“ singen, bricht die Sonne durch die Wolken und erhellt den Raum – wie ein sichtbares Zeichen, dass Gott den Durchbruch gegeben hat und es in unseren Leben hell und leicht geworden ist. Wie wunderbar! 

Gleichzeitig dürfen die Kinder an einem Nachmittag mit Beni Schläpfer teilnehmen, dem Kinder- und Jugendpastor aus dem Missionswerk – in Schweizer Mundart. Es gibt für die Kids viel zu erleben und aus der Bibel zu erfahren.

In unserem Glauben neu gestärkt machen wir uns schließlich auf den Heimweg. Gott ist so gut! Und an dieser Stelle auch ein herzlicher Dank an das Team für den unermüdlichen Einsatz, die große Hingabe und spürbare Liebe: Der Herr möge euch reich belohnen!

Jacqueline Pavan, Bern

Ist der Himmel offen über dir?

Missionswerk Unterwegs 2022

Die nächsten Stationen unserer Tour sind Nürnberg und Glauchau am 25. und 26. Juni 2022. 
Mehr erfahren

Ähnliche Beiträge

Schau dir auch unsere weiteren Beiträge zu diesem oder einem verwandten Thema an.
cross