Spenden

Bau unseres Jugendzentrum. Erfahre hier von Daniel Müller, wie es voran geht und warum wir trotz Corona ein Jugendzentrum errichten.

Nicht nur der Ausbau unseres Fernsehstudios ging voran, auch der Neubau unseres Jugendhauses hat nie stillgestanden. Oft fehlten nur Handwerker, weil die Kapazitäten nicht groß genug waren, um alle Baustellen zu bedienen. Am 29. Januar kamen unsere bestellten Tische und Stühle. Ein großer Jubel! Schon seit 1 Monat ist der Multifunktionsraum nun so gut wie fertig. Aber die Bauarbeiten der Küche gehen sehr schleppend voran – wir hätten nie gedacht, wie viele Bauvorschriften man für so eine Küche beachten muss! Wir lassen daher die Möbel noch etwa einen Monat eingepackt, bis auch die Küche fertig ist.

Der ein oder andere fragt sich vielleicht: Warum bauen die ein Bistro, wenn es doch in dieser Krise kaum zu bewirten ist? Die Antwort ist: Schon weit vor der Pandemie haben wir mit dem Neubau begonnen und wir sind sicher, dass eine Bewirtung wieder möglich sein wird. Wir beobachten deutlich, dass nach einem Jahr Abstand die Gemeinschaft unter Menschen sehr gelitten hat. Die Abstandsregeln und alle anderen Einschränkungen haben sich sehr auf das persönliche Wohlbefinden und Miteinander von uns Menschen ausgewirkt. 

Im christlichen Glauben geht es um das Gegenteil von Abstand. Wir sind für Gemeinschaft geschaffen! Sich am Miteinander und am gegenseitigen Austausch zu freuen, muss – sobald es wieder erlaubt ist – massiv gefördert werden. Da kommt eine gemütliche Umgebung, wie sie hier entstanden ist, gerade recht. Wir sehen wirklich Gottes Plan dahinter. Er weiß was nötig ist, bevor wir es mit unseren Augen erkennen.

Möbellieferung für das Jugendzentrum

Danke für alle Unterstützung für dieses Projekt!

Wenn auch du etwas bewegen möchtest, dann laden wir dich ein, weitere Projekte zu unterstützen. Spenden kannst du per Online-Spende überweisen.

Daniel Müller, Missionswerk Karlsruhe

Deine persönliche Mail aus Karlsruhe